Wie gehen wir bei einem Verkauf vor?

Zuerst muss der Verkaufspreis festgelegt werden. Daraus resultierend wird die Verkaufsstrategie definiert. Die Verkaufsstrategie wird in Form eines vorerst drei-monatigen Marketingplanes festgelegt. In diesem Marketingzeitplan werden die Massnahmen individuell zu jeder Liegenschaft und Ort/Lage aufgebaut. Nun werden die Angelruten des Fischers planmässig in alle Richtungen ausgeworfen. Weiter erhält der Mandatgeber von Zeit zu Zeit eine Aktivitätenliste aller vorgenommen Arbeiten. So hat der Kunde die totale Transparenz. Die Kaufinteressenten werden im Vorfeld in einem allgemeinen Erstgespräch (passt der Interessent zu diesem Objekt) und auf ihre Zahlungsfähigkeit geprüft. So verhindern wir einen Besichtigungstourismus. Wenn der Käufer da ist, betreuen wir ihn von der Besichtigung, Finanzierung, Kaufvertragsentwurf bis zur Verurkundung der Liegenschaft beim Notar. Ein professionell betreuter Verkauf bringt grosse Arbeitsersparnis mit dem bestmöglich erzielten Verkaufspreis!

Vorteile eines betreuten Verkaufes

Es lohnt sich, nicht nur bei schwer verkäuflichen Objekten einen professionellen Vermittler zu engagieren, sondern grundsätzlich. Aufgrund unserer Erfahrung und Kenntnissen des regionalen Marktes kann die Liegenschaft zum bestmöglichen Preis verkauft werden. Wir können durch unser Bewertungswerkzeug (Wupnet) einen marktgerechten Verkaufspreis festlegen. So erhöhen wir auch die Chancen für den Käufer, beim Einhalten des nötigen Eigenkapitals und der Tragbarkeit, eine Belehnung einer Schweizer Bank oder Versicherung zu erhalten. Es besteht ein sehr grosses Verkaufsnetzwerk und dadurch haben wir eine grosse Anzahl eigener generierter Suchwünsche und beste Verbindungen zu anderen Maklerfirmen, durch welche wir weitere Kontakte zu Interessenten erhalten. Diese Möglichkeit hat der Privatverkäufer nicht. Der Kaufinteressent ist ehrlicher zum Vermittler (neutrale Person) als zum Verkäufer. Somit können wir Probleme für den Verkauf schnell erkennen und beheben. Wir können aufgrund unseres Netzwerkes je nach Bedarf sehr schnell auf qualifizierte Fachleute wie Architekten, Geometer, Anwälte (Bsp. Bäuerliches Bodenrecht BGBB, Mietrecht), Regierungsstatthalter, Handwerker und Baufirmen zurückgreifen.

Die grössten Fehler der privaten Verkäufer

Vielen Eigentümern, die ihre Liegenschaften im Alleingang verkaufen wollen, ist die unterschiedliche Dynamik der Märkte nicht bekannt. Sie bieten deshalb häufig ihre Immobilien mit zu hohen Preisvorstellungen an (der private Verkäufer kann meistens seine Liegenschaft nicht neutral bewerten, da er Emotionen in der Liegenschaft hat).

Wenn sich dann nur wenige Interessenten melden und diese den geforderten Wert nicht zahlen wollen, reduzieren die Besitzer kontinuierlich ihre Forderung. Dann gilt die Immobilie jedoch als verdorben. Denn viele Interessenten beobachten genau den Markt. Wenn ein Haus längere Zeit zu immer niedrigeren Preisen angeboten wird, gehen sie davon aus, dass mit dem Objekt etwas nicht stimmt. Viele Selbstverkäufer werden dadurch verunsichert oder verlieren sogar die Geduld. Aufgrund dieser Vorgehensweise ist das Objekt oft gar nicht mehr verkäuflich oder nur zu einem Verkaufspreis unter dem objektiv fairen Verkehrswert.

 Fabien Rohrer GmbH Immobilien Management  -  Südstrasse 8a  -  3110 Münsingen
+41 31 721 20 00  -  sekretariat(at)rohrerimmobilien.ch